Finanzen optimieren

Unter dem Begriff Finanzen werden im Allgemeinen Arten von Geldmitteln und Vermögen, sowie deren Anlageformen gesammelt. Gerade die Deutschen befassen sich mit den Themen Sparen und Geldanlage ausführlich. Wer sein Geld vermehren will muss aber nicht gequält jeden Euro umdrehen oder gleich zum Spitzenbroker werden, akribisch Nachrichten verfolgen und an der Börse den Dax verfolgen. Als privater Anleger sollte man eher auf einen guten Umgang mit seinen Finanzen achten und nichts dem Zufall überlassen. Was interessiert der Dax, wenn auch bei einem Kredit oder dem Girokonto jedes Prozent zählt? Und selbst hier ist es nicht einfach den Überblick zu bewahren. Jede Bank für sich hält bereits eine Vielfalt an Angeboten in ihrem Portfolio bereit. Nur wer seine eigenen Finanzanlagen regelmäßig überprüft und einem Vergleich unterzieht kann stets von den besten Renditen profitieren.

Beispiele für Finanzen

Geht es beispielsweise um die Aufnahme eines Kredits, so ist es Verbrauchern im Allgemeinen unmöglich das Optimum aus Zinssatz, Laufzeit und Kreditvolumen zu finden. Wer hingegen Kredite im Internet vergleicht, kann nicht nur nach eigenen Bedürfnissen handeln, sondern auch aus den besten Konditionen unzähliger Filial- und Direktbanken wählen. Erhältlich sind dabei viele Arten Kredite, vom Ratenkredit bis hin zu zweckgebundenen Modellen, wie Autokrediten. In jedem Fall lassen sich die Kredite bequem und sofort beantragen.

Andernfalls kann man sich aber auch selbst Zinsen zahlen lassen, das Geld arbeiten lassen. Deutsche Sparer nutzen dafür klassischer Weise das Girokonto. Auch hier nützt ein Vergleich der Finanzanlagen, um schnell, kostenlos und unverbindlich herauszufinden, wo die niedrigsten oder sogar gar keine Gebühren anfallen und wo man sich die besten Guthabenzinsen sichert. Für langfristiges Sparen lohnt sich ein Blick auf die Anlageform Festgeld. Insbesondere beim Tagesgeld ist es aufgrund kürzerer Laufzeiten entscheidend, wo die besten Zinsen erhältlich sind.

Oder aber man kombiniert Kredit und Anlage. So kann man mit einem günstigen Hypothekendarlehen die eigene Immobilie finanzieren und sich somit eine langfristige Wertanlage schaffen. Denn gerade wer auch bei langfristigen Projekten zuvor gut plant und vergleicht, spart erheblich Kosten.

Vermögensphilosophie

  • Ein Einstieg als Anleger bei Börse, DAX, Aktien & Co ist nicht zwingend notwendig, stattdessen sollten erst einmal bisherige Geschäfte mit der Bank optimiert werden. Vor der eigenen Haustür kehren!
  • Ein Bewusstsein dafür, dass jeder Cent und jedes Prozent früher oder später einen Euro spart, hilft dabei, langfristig Vermögen aufzubauen. Nichts dem Zufall überlassen!
  • Ein Preisvergleich von Finanzprodukten im Internet hilft Verbrauchern dabei, Konditionen aus ganz Deutschland zu prüfen. Den bundesweiten Wettbewerb nutzen!

Enteignung bei Sparern

Wer seine Finanzen keinem Vergleich unterzieht, der riskiert voreilige Entscheidungen. Konsequenzen können zu hohe Tilgungsraten auf Kredite sein oder aber zu geringe Zinsgewinne auf angespartes Vermögen. Will man Kredite nachträglich anpassen, so verlangen Banken mitunter bis zu 150 Euro Bearbeitungsgebühr. Und liegt der Zinssatz für den Vermögensaufbau unterhalb der Inflationsrate, wächst das Guthaben zwar faktisch, doch die Kaufkraft sinkt. Es kommt zu einer kalten Enteignung der eigenen Finanzen.